#WirlesenFrauen-Neujahrskalender / Sabine Rädisch

Bildquelle: Foto M.G.

Der #WirlesenFrauen-Neujahrskalender präsentiert euch vom 1.12.2019 bis zum 6.1.2020 63 Autorinnen und ihre Werke. Lernt neue Schriftstellerinnen kennen und findet großartigen Lesestoff! Heute bei mir: Sabine Rädisch, die jede Menge Lust aufs Schreiben macht.

 

Heute würde ich am liebsten selbst am Gewinnspiel teilnehmen. Sabine hat drei Exemplare von ihrem sehr interessanten Buch mitgebracht und ein ebook ihres neuen Romans. Außerdem hat sie tolle Buchempfehlungen im Gepäck. Freut euch auf ein tolles Interview.

Außerdem könnt ihr heute bei Eva auf Schreibtrieb Katania de Groot und ihr frisch erschienenes Debüt Wolfkisses – Ankunft der Jäger kennenlernen, die ihr Schreiblustbuch mitgebracht hat.

Schreibtrieb: Liebe Sabine, herzlich Willkommen. Sag mal, wie reagierst du, wenn jemand sagt, dein Schreiben sei ja nur „Hobby“?

Sabine Rädisch: Ich erkläre dem- oder derjenigen, dass ich mit Schreiben und Schreibworkshops einen Teil des Lebensunterhalts verdiene. Dafür habe ich meine Arbeitszeit als Bauingenieurin reduziert und teile mir eine Vollzeitstelle mit einer Kollegin (genauso, wie ich mir die Autorenschaft bei „Das Schreiblustbuch“ mit Petra Teufl teile). So habe ich beruflich zwei völlig gegensätzliche Standbeine und dadurch viel Abwechslung, die meine Kreativität ankurbelt – hier wie dort.
Mit dem Begriff „Hobby“ kann ich nicht viel anfangen – es geht doch um ein gutes Leben insgesamt!

Schreibtrieb: Eine gute Antwort. Empfiehlst du uns das Buch einer Autorin?

Sabine Rädisch: Da fallen mir mindestens zwei Bücher ein, die mich in letzter Zeit beeindruckt haben; ich kann mich nicht entscheiden:
Zum einen empfehle ich Am Boden des Himmels von Joana Osman. Der Roman spielt in Israel und Palästina und ist eine magisch-realistische Geschichte über Hoffnung, Mut und die Frieden stiftende Kraft der Empathie. Die Geschichte wird aus einer Vielzahl von Perspektiven erzählt: Israelis, Palästinenser, Männer, Frauen. Und jede davon fühlt sich für mich authentisch an.
Als zweites möchte ich euch das autobiografische Buch Nachtlichter von Amy Liptrot ans Herz legen: Die junge Journalistin kehrt nach einem Alkoholentzug auf die schottischen Orkney-Inseln zurück, wo sie aufgewachsen ist. Ungeschönt und ehrlich erzählt sie uns von ihrem bisherigen Leben und lässt uns gleichzeitig in Natur, Lebensweisen und Geschichte der Orkneys eintauchen.

Schreibtrieb: Hui, gleich zwei. Welche Autorin bewunderst du?

Sabine Rädisch: Immer noch Rita Mae Brown – wegen ihrer frühen Romane (alles vor den Katzenkrimis ) und ihrer Persönlichkeit. Ihre Figuren sind so lebensecht und schonungslos offen, ihr Humor umwerfend. Ganz nebenbei entsteht ein lebendiges Bild der US-amerikanischen Geschichte und Gesellschaft.

Schreibtrieb: Verrätst du uns dein Lieblingsgetränk für kalte Wintertage?

Sabine Rädisch: Heißer Kinderpunsch, gemischt mit frisch gepresstem Orangensaft und gutem Rotwein.

Schreibtrieb: Das liebe ich auch! Was passiert, wenn du beim Schreiben die Zeit vergisst?
Sabine Rädisch: Ich arbeite intensiv, tauche ganz ins Themaein und habe am Ende noch das Gefühl, mich erholt zu haben.

Schreibtrieb: Wem sollte man dein Buch schenken?

Sabine Rädisch: Das hier vorgestellte Schreiblustbuch habe ich zusammen mit meiner Co-Autorin Petra Teufl entwickelt:Es ist ein wunderbares Geschenk für alle Menschen, die selbst gerne schreiben oder schreiben wollen – frei und ungehemmt, ohne Druck, erst mal nur für sich. Menschen, die Lust am Spiel mit Worten, am Fantasieren und Herumspinnen haben und das gleich an Ort und Stelle, direkt im Buch, ausprobieren wollen. Auch gestandene Autorinnen haben mir berichtet, dass das Buch beflügelt und sogar Schreibblockaden lösen kann.
Bei meinen anderen Büchern ist für jede(n) etwas dabei: Drei Liebesromane und ein Gedichtband – für alle, die gute Geschichten lieben oder die Poesie schätzen. Schaut einfach mal auf meiner Webseite vorbei

Schreibtrieb: Auf jeden Fall! Kommen wir zum Ende noch zu den Assoziationsfragen.

Tee oder Kaffee? Morgens Kaffee, abends (Kräuter-)Tee.
Heiße Schokolade mit Marshmallows oder Eis mit Karamell? Karamelleis mit Salz Besonders im Winter.
Heizung oder Kamin?  Kamin – aber nur wenn ein Butler im Haus ist, der ihn für mich heizt, während ich schreibe

Schreiben an der Nordsee

Sabine Rädisch hat nicht nur drei Exemplare ihres Schreiblustbuchs mitgebracht, das sie gemeinsam mit Petra Teufl geschrieben hat, sondern auch ihren neu erschienenen Nordseeroman Friesentage als ebook. Beantwortet dazu bei Eva im Formular folgende Frage (und gebt an, für welchen Preis ihr in den Lostopf hüpft).

Welches Buch von Sabine Rädisch ist zuletzt gedruckt erschienen?

a) Das Schreiblustbuch

b) Friesenteetage

c) Am Strand entlang

Das Schreiblustbuch von Petra Teufl

Klappentext

Das Schreiblustbuch. Dichten, kritzeln, mit Worten spielen

Petra Teufl und Sabine Rädisch

Kösel-Verlag 4. März 2019

ISBN 978-3466347261

15 Euro

Diese Zeit gehört nur mir

Das Schreiblustbuch verführt, Alltagsmomente poetisch zu gestalten. Ob im Zug, im Café oder abends zu Hause: 50 kurze, wirkungsvolle Schreibimpulse rufen Ideen und Gefühle wach und inspirieren dazu, diese an Ort und Stelle aufs Papier zu bringen. Verblüffende Gedankenspiele, originelle Fragen und fantastische Bilder spornen die Vorstellungskraft an und lassen Luftschlösser Gestalt annehmen. Das liebevoll illustrierte Schreiblustbuch ist immer griffbereit: einfach eine Seite aufschlagen, Anregung lesen und schreibend abtauchen ins Reich der Kreativität. So kann man sich auch zwischendurch ein Quäntchen Poesie gönnen.

 

Link zum Schreiblustbuch – hier findet ihr auch eine Leseprobe:

Das Schreiblustbuch im Kösel Verlag

 

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments