#WirlesenFrauen-Neujahrskalender / Kristin Ullmann

Der #WirlesenFrauen-Neujahrskalender präsentiert euch vom 1.12.2019 bis zum 6.1.2020 63 Autorinnen und ihre Werke. Lernt neue Schriftstellerinnen kennen und findet großartigen Lesestoff! Heute bei mir: Kristin Ullmann, deren Wonderland-Reihe bei Gedankenreich erscheint. Der Kalender wird Mittwochs, Samstag und Sonntags nicht nur auf Schreibtrieb, dem Blog der Initiatorin Eva-Maria Obermann, erscheinen, sondern im Wechsel auch bei mir und Chrissi. Heute könnt ihr bei Eva Jasmin Zipperling kennenlernen und ihr Debüt Himmeldonnerglöckchen gewinnen 

 

 

Willkommen zum ersten Beitrag des Neujahrskalenders. Mit Kristin Ullmann stellen wir euch heute eine Autorin vor, die ich nach dem Lesen des Interviews, sehr gern einmal persönlich kennenlernen möchte. Die Idee, über eine Stadt, die nur aus Träumen gebaut ist, zu schreiben, hat mich sehr neugierig werden lassen. Schon das Cover des 1. Bandes ist ein wahrer Hingucker.

Schreibtrieb: Liebe Kristin, toll, dass du dabei bist. Hand aufs Herz, wie ist das Verhältnis Autor/Autorin in deinem Bücherregal?

Kristin Ullmann: Wie ich länger darüber nachgedacht habeund das Verhältnis schätzen wollte, bin ich aufgestanden und habe nachgezählt. Tatsächlich sind unter meinen ca. 350 gelesenen Büchern nur 26 Werke von männlichen Autoren dabei.

Schreibtrieb: Wow, das ist toll. Bei vielen sieht es ganz anders aus. Wie reagierst du, wenn jemand sagt, dein Schreiben sei ja nur „Hobby“?

Kristin Ullmann: Ich antworte, dass es natürlich ein Hobby ist – aber eben auch so viel mehr. Ich bin stolz darauf mich eine Autorin nennen zu können, da so viel harte Arbeit in diesem „Hobby“ steckt. Dieses „Hobby“ hat mir die Gelegenheit gegeben, tolle Menschen kennen zu lernen. Auch konnte ich persönlich durch dieses „Hobby“ wachsen. Wer das alles nur auf das Wort „Hobby“ reduzieren möchte, darf das gerne, aber für mich ist das Schreiben ein Teil meines Lebens.

Schreibtrieb: Eine gut durchdachte Antwort. Glaubst du, es gibt Themen, über die Frauen besser schreiben als andere?

Kristin Ullmann: Besser ist so hart ausgedrückt. Aber nachdem ich meinen Bestand an Büchern von weiblichen Autoren durchgegangen bin, ist mir aufgefallen, dass gerade im Jugendliteratur- und New Adult-Bereich Autorinnen in der Mehrzahl sind. Die meisten YA- und NA-Werke sind aus der weiblichen Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben und da sind Autorinnen klar im Vorteil.

Schreibtrieb: Schreibst du eigentlich nach (Zeit-)Plan?

Kristin Ullmann: Nein, das funktioniert bei mir überhaupt nicht. Durch meine 40-Stunden-Arbeitswoche (+ das ein oder andere Überstündchen) bin ich abends mal mehr und mal weniger kaputt und habe unterschiedlich Lust zu schreiben. Auch meine Wochenendpläne schauen selten gleich aus. Ich setze mich an meine Geschichte, wenn ich mich motiviert fühle und dann schreibe ich auch so lange, wie ich mich in die Story vertiefen kann. Wenn ich keine nahende Deadline einhalten muss, mache mir dabei selbst keinen Druck, in welcher Zeit ich wie viele Seiten zu schaffen habe.

Schreibtrieb: Das kann ich gut verstehen. Und wenn dann die richtige Zeit gekommen ist? Wie sieht deine Schreibstimmung aus?

Kristin Ullmann: Am besten kann ich schreiben, wenn es dunkel ist. Abends fällt es mir wesentlich leichter, als um die Mittagszeit. Außer es regnet tagsüber. Gewitter sind perfekt. Ohne Hintergrundmusik geht es auch nicht. Die Musik muss melancholisch und ruhig sein, dann habe ich die perfekte Schreibstimmung. Und an der Stelle bemerke ich, dass sich meine Schreibstimmung wirklich deprimierend anhören muss.

Schreibtrieb: Dann lass uns schnell über was Schöneres reden. Was ist denn deine liebste Winternascherei?

Kristin Ullmann: Das werden immer die selbstgebackenen Plätzchen bleiben. Die Tradition zuhause gemeinsam Plätzchen zu backen, war mir schon immer wichtig. Umso besser schmeckt das süße Gebäck und ich ziehe es jeder anderen Nascherei vor.

Schreibtrieb: Wir backen auch immer zusammen. Verrätst du uns, woran du gerade schreibst?

Kristin Ullmann: Hauptsächlich konzentriere ich mich darauf meine „Follow Me to Wonderland“-Reihe zu beenden. Die Rohfassung für den zweiten Teil ist komplett fertig und mit Band 3 habe ich gerade begonnen. Ab und zu kann ich aber auch die Finger nicht von meiner Paris-Geschichte lassen. Ich habe vor, einen Paranormal Romance-Einzelband zu schreiben.

Schreibtrieb: Das klingt nach vielen Ideen. Was ist das Kurioseste, das du je recherchiert hast?

Kristin Ullmann: An etwas Kurioses kann ich mich nicht erinnern, nicht einmal für meine Wonderland-Reihe. Aber für meine Paris-Idee habe ich mich sehr mit der Architektur der Pariser Oper auseinander gesetzt. Da entdeckt man in den Aufzeichnungen die ein oder anderen gut versteckten Türen und Aufgänge, die früher für sehr Fragwürdiges gedient haben.

Schreibtrieb: Mögen deine Figuren eigentliche Weihnachten?

Kristin Ullmann: Meine Protagonistin fühlt sich sehr mit der Menschenwelt verbunden und ich kann mir vorstellen, dass sie nichts gegen ein besinnliches Weihnachtsfest einzuwenden hätte. Ich denke, sie würde sogar super gerne Weihnachten nach Wonderland zu ihrer Familie und ihren Freunden bringen.

Schreibtrieb: Liebe Kristin, ich beende meine Interviews gerne mit ein paar Assoziationsfragen. Bist du bereit? Dann los?

Mit Sahne oder ohne? Ohne  (Sahne betrachte ich komischerweise auf den meisten Süßspeisen als unnötig.)

Tee oder Kaffee? Tee  (Obwohl ich den Geruch von Kaffee super gerne mag, kann ich mit seinem Geschmack einfach nichts anfangen.)

Lila oder Orange? Lila  (In der 5. oder 6. Klasse hatte ich sogar einen richtigen Lila-Tick.)

Decke oder Kissen? Decke  (Ich bin mittlerweile zu einer richtigen Frostbeule mutiert und bin Zuhause meistens in zigDecken gehüllt zu finden.)

Schreibtrieb: Liebe Kristin, danke für deine Zeit. Jetzt lass und noch kurz dein Buch vorstellen und verraten, was es heute bei dir zu gewinnen gibt.

Auf ins Wonderland

Als wunderbare Schmankerl hat Kristin euch eine Wonderland-Tasse, zwei Ketten, ein Lesezeichen und Tee mitgebracht, ein richtiges Verwöhnpaket für Buchmenschen. Kennt ihr Wonderland schon?

Klappentext

Ein Land, das aus Träumen gemacht ist – wundersam, bezaubernd und voller Schrecken.

Obwohl sie selbst aus der Menschenwelt stammt, lockt die königliche Seelenfängerin Cat Cheshire Menschen nach Wonderland, um dort ihre Seelen zu rauben.
Als eines Tages ein ungebetener Gast auftaucht, ist nicht nur Cats Leben in Gefahr.
Zusammen mit Freunden und Verrückten begibt sie sich auf die Suche nach dem Eindringling.
Doch Wonderland erschwert ihnen den Weg, denn in diesem Land ist nichts so, wie es scheint …

Klingt spannend? Hier könnt ihr in das Buch reinlesen. https://www.gedankenreich-verlag.de/leseproben/Ullmann-W1.pdf 

Außerdem gibt es einen tollen Buchtrailer, der Lust auf mehr macht. [https://www.youtube.com/watch?v=7X1CZ6TXhQw

Wenn ihr das Wonderland-Paket gewinnen wollt, verratet uns, was ihr im Winter am liebsten aus der Wonderland-Tasse trinken würdet und tragt die Antwort auf Evas Blog in das Formular ein.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei